Search Results for "eyewitnessing-the-uses-of-images-as-historical-evidence"

Eyewitnessing

Eyewitnessing

The Uses of Images as Historical Evidence

  • Author: Peter Burke
  • Publisher: Reaktion Books
  • ISBN: 1861898282
  • Category: History
  • Page: 224
  • View: 6516
DOWNLOAD NOW »
Eyewitnessing evaluates the place of images among other kinds of historical evidence. By reviewing the many varieties of images by region, period and medium, and looking at the pragmatic uses of images (e.g. the Bayeux Tapestry, an engraving of a printing press, a reconstruction of a building), Peter Burke sheds light on our assumption that these practical uses are 'reflections' of specific historical meanings and influences. He also shows how this assumption can be problematic. Traditional art historians have depended on two types of analysis when dealing with visual imagery: iconography and iconology. Burke describes and evaluates these approaches, concluding that they are insufficient. Focusing instead on the medium as message and on the social contexts and uses of images, he discusses both religious images and political ones, also looking at images in advertising and as commodities. Ultimately, Burke's purpose is to show how iconographic and post-iconographic methods – psychoanalysis, semiotics, viewer response, deconstruction – are both useful and problematic to contemporary historians.

Eyewitnessing

Eyewitnessing

The Uses of Images as Historical Evidence

  • Author: Peter Burke
  • Publisher: Reaktion Books
  • ISBN: 9781861892652
  • Category: History
  • Page: 224
  • View: 9045
DOWNLOAD NOW »
Eyewitnessing evaluates the place of images among other kinds of historical evidence. By reviewing the many varieties of images by region, period and medium, and looking at the pragmatic uses of images (e.g. the Bayeux Tapestry, an engraving of a printing press, a reconstruction of a building), Peter Burke sheds light on our assumption that these practical uses are 'reflections' of specific historical meanings and influences. He also shows how this assumption can be problematic. Traditional art historians have depended on two types of analysis when dealing with visual imagery: iconography and iconology. Burke describes and evaluates these approaches, concluding that they are insufficient. Focusing instead on the medium as message and on the social contexts and uses of images, he discusses both religious images and political ones, also looking at images in advertising and as commodities. Ultimately, Burke's purpose is to show how iconographic and post-iconographic methods – psychoanalysis, semiotics, viewer response, deconstruction – are both useful and problematic to contemporary historians.

Kleine jüdische Geschichte

Kleine jüdische Geschichte

  • Author: Michael Brenner
  • Publisher: C.H.Beck
  • ISBN: 3406621244
  • Category:
  • Page: 374
  • View: 7987
DOWNLOAD NOW »
Klar, anschaulich und mit Blick für das Wesentliche erzählt Michael Brenner die wechselvolle Geschichte der Juden, die sich über 3000 Jahre und fünf Kontinente erstreckt. Der Holocaust, die Geschichte Israels und das amerikanische Judentum kommen ebenso zur Sprache wie die Anfänge in biblischer Zeit und die reichhaltigen Spuren, die eine über tausendjährige jüdische Präsenz in Europa hinterlassen hat. (Quelle: Homepage des Verlags).

Zelot

Zelot

Jesus von Nazaret und seine Zeit

  • Author: Reza Aslan
  • Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
  • ISBN: 3644039119
  • Category: Biography & Autobiography
  • Page: 384
  • View: 3312
DOWNLOAD NOW »
Das Christentum verehrt Jesus von Nazaret als sanften Hirten, dessen Reich nicht von dieser Welt sei. Aber entspricht dieses Bild der historischen Realität? Kann es den grausamen Kreuzestod plausibel erklären? Der amerikanische Religionswissenschaftler Reza Aslan meint: nein. Sein Buch, das in den USA für einen Skandal sorgte, versucht zu ergründen, wer Jesus war, bevor es das Christentum gab. Es ist das fesselnde, brillant erzählte Porträt eines Mannes voller Widersprüche, einer Epoche voll religiöser Inbrunst und blutiger Kämpfe und einer Weltreligion im Werden.

Der Selbstmord Europas

Der Selbstmord Europas

Immigration, Identität, Islam

  • Author: Douglas Murray
  • Publisher: FinanzBuch Verlag
  • ISBN: 3960921802
  • Category: Political Science
  • Page: 384
  • View: 6457
DOWNLOAD NOW »
Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod – zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern.

Pferde

Pferde

  • Author: N.A
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783831018963
  • Category:
  • Page: 72
  • View: 5556
DOWNLOAD NOW »
Die vielfältige Welt der Pferde, einschliesslich ihrer Kulturgeschichte, dargestellt in Bild und Wort. Ab 10.

Historien

Historien

2 Bände. Griechisch - Deutsch

  • Author: Herodot
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • ISBN: 305009091X
  • Category: History
  • Page: 1446
  • View: 8309
DOWNLOAD NOW »
Herodot (geb. um 484 v. Chr., gest. um 425) wird mit Recht der Vater der Geschichtsschreibung genannt. Er verfasste eine Urgeschichte der alten Kulturen: des Vorderen Orients, Ägyptens und Griechenlands. Die welthistorische Auseinandersetzung zwischen Persern und Griechen, die Beschreibung der Schlachten von Marathon, den Thermopylen, Salamis und Platää sind von außerordentlicher Lebendigkeit. Der Weitgereiste ist zugleich aber auch der meisterhafte Erzähler von Geschichten, die in die Weltliteratur eingegangen sind, wie z. B. das Schicksal des Krösus, Gyges und sein Ring oder der Ring des Polykrates. Herodot gehört zu den Klassikern der griechischen Literatur, zu ihren ernstesten - und schwierigsten - Autoren, trotz oder gerade wegen seiner scheinbaren Leichtigkeit. Herodots Werk birgt in sich verhaltene Größe, Leiden und Leidenschaft, Welterfahrung und tiefe Klugheit.

Der Kalte Krieg

Der Kalte Krieg

eine neue Geschichte

  • Author: John Lewis Gaddis
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783570550571
  • Category:
  • Page: 384
  • View: 7866
DOWNLOAD NOW »

Augenzeugenschaft

Augenzeugenschaft

Bilder als historische Quellen

  • Author: Peter Burke
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783803126313
  • Category:
  • Page: 251
  • View: 6011
DOWNLOAD NOW »

Onkel Toms Hütte

Onkel Toms Hütte

  • Author: Harriet Beecher Stowe
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783401066097
  • Category:
  • Page: 198
  • View: 5618
DOWNLOAD NOW »

Hiroshima

Hiroshima

6. August 1945, 8 Uhr 15

  • Author: John Hersey
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783434505969
  • Category:
  • Page: 187
  • View: 439
DOWNLOAD NOW »
Reportage über Folgen und Ausmass des Atombombenbabwurfs in Hiroshima im August des Jahres 1945.

Working in the Archives

Working in the Archives

Practical Research Methods for Rhetoric and Composition

  • Author: Alexis E. Ramsey,Wendy B Sharer,Barbara L'Eplattenier,Lisa Mastrangelo
  • Publisher: SIU Press
  • ISBN: 0809386895
  • Category: Language Arts & Disciplines
  • Page: 336
  • View: 2259
DOWNLOAD NOW »
Archival research of any magnitude can be daunting. With this in mind, Alexis E. Ramsey, Wendy B. Sharer, Barbara L’Eplattenier, and Lisa Mastrangelo have developed an indispensable volume for the first-time researcher as well as the seasoned scholar. Working in the Archives is a guide to the world of rhetoric and composition archives, from locating an archival source and its materials to establishing one’s own collection of archival materials. This practical volume provides insightful information on a variety of helpful topics, such as basic archival theory, processes, and principles; the use of hidden or digital archives; the intricacies of searching for and using letters and photographs; strategies for addressing the dilemmas of archival organization without damaging the provenance of materials; the benefits of seeking sources outside academia; and the difficult (yet often rewarding) aspects of research on the Internet. Working in the Archives moves beyond the basics to discuss the more personal and emotional aspects of archival work through the inclusion of interviews with experienced researchers such as Lynée Lewis Gaillet, Peter Mortensen, Kathryn Fitzgerald, Kenneth Lindblom, and David Gold. Each shares his or her personal stories of the joys and challenges that face today’s researchers. Packed with useful recommendations, this volume draws on the knowledge and experiences of experts to present a well-rounded guidebook to the often winding paths of academic archival investigation. These in-depth yet user-friendly essays provide crucial answers to the myriad questions facing both fledgling and practiced researchers, making Working in the Archives an essential resource.

Der Staat / Politeia

Der Staat / Politeia

Griechisch - Deutsch

  • Author: Platon
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • ISBN: 3050092459
  • Category: History
  • Page: 1008
  • View: 5192
DOWNLOAD NOW »
Mit seinem Werk Politeia ("Der Staat") wurde Platon zum Begründer einer neuen literarischen Gattung: der politisch-philosophischen Utopie. Schon im Altertum versuchten eine Reihe von Autoren ihm nachzueifern (Theopompos, Euhemeros, Iambulos, parodistisch auch Lukian), und nachdem Thomas Morus mit dem namengebenden Werk "Utopia" (1516) die Gattung gleichsam neu belebt hatte, entstand eine nicht mehr zu überblickende Flut utopischer Entwürfe. Doch nicht nur durch die hier entfaltete Staatslehre erwies sich die "Politeia" als grundlegendes und richtungsweisendes Werk: Platons Ausführungen zu solch verschiedenen philosophischen Gebieten wie der Theorie der Erziehung, der Theorie der Dichtung, der Ethik und Tugendlehre, der Seelenlehre haben die Diskussion bis in unsere Tage beeinflusst. Platon ist aber auch ein Sprachkünstler, der seine Werke als Dialog-"Dramen" meisterhaft gestaltete. Dabei weiß er sich souverän von dem Medium Schrift zu distanzieren, das drei Hauptmängel aufweist: Sie sagt immer dasselbe, kann auf Fragen nicht antworten; sie wendet sich unterschiedslos an alle, weiß nicht, zu wem sie reden und zu wem sie schweigen soll; und wird sie angegriffen, so kann sie sich nicht selbst zur Hilfe kommen. Dass der Kern der platonischen Ideenlehre nicht in dafür ungeeignete Köpfe "gepflanzt" werden kann, beweist das Erste Buch: Das aufgezwungene Gespräch über die Gerechtigkeit mit Polemarchos und dem Sophisten Thrasymachos endet in einer Aporie (so wie Platons Versuche, seine politische Theorie in die Praxis umzusetzen, an der mangelnden Eignung des jungen Herrschers von Syrakus, Dionysios II., scheitern mussten). Erst als Platon (von Buch II an) mit seinen Brüdern Glaukon und Adeimantos das Gesprächsthema wieder aufgreift, kann der Funken der Erkenntnis überspringen, und "Einsicht leuchtet auf".

Der Fall Jesus

Der Fall Jesus

ein Journalist auf der Suche nach der Wahrheit

  • Author: Lee Strobel
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783865918000
  • Category:
  • Page: 319
  • View: 5728
DOWNLOAD NOW »

Das Bild als Quelle für den Historiker am Beispiel von Tizians 'Karl V. bei Mühlberg' (1548)

Das Bild als Quelle für den Historiker am Beispiel von Tizians 'Karl V. bei Mühlberg' (1548)

  • Author: Sandra Schmidt
  • Publisher: GRIN Verlag
  • ISBN: 363866886X
  • Category:
  • Page: 72
  • View: 7625
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Note: 1,3, Universitat Karlsruhe (TH) (Institut fur Geschichte), Veranstaltung: Geschichte im Bild, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte." Doch gerade fur Historiker ist diese Ansicht Kurt Tucholskys nicht so einfach anzunehmen. Es ist die Kritik an schriftlichen Quellen aller Art, mit der sich Historiker vorwiegend beschaftigten und beschaftigen. Dabei konnten Bilder einen neuen Zugang zur Geschichte vermitteln. Auf lebendige Weise illustrieren Gemalde oder Schnitte unkommentiert Ausschnitte und Szenen vergangener Zeiten. Diese eingefrorenen Momentaufnahmen ermoglichen es, Geschichte didaktisch leichter zu vermitteln - etwa fur Schulklassen oder in Museen - als dies schriftliche Quellen vermogen. Beide Arten von Quellen mussen nicht alleine fur sich sprechen, sondern gerade im Zusammenspiel konnen sie sich gut erganzen; auch die Richtigkeit der jeweiligen Aussage beziehungsweise Deutung lassen sich auf diese Weise uberprufen. Dazu ware es notig, dass sich mehr Historiker an Bilder heranwagen" und sicherer im Umgang mit bildlichen Quellen werden. Zu recht gibt es den Vorwurf der Manipulierbarkeit, doch auch schriftliche Zeugnisse sind vor (Ver-) Falschungen nicht gefeit. Die hier vorliegende Arbeit geht im Folgenden eingehender auf die Frage nach der Bedeutung und dem eventuellen Nutzen von bildlichen Quellen, insbesondere von Gemalden, fur den Historiker ein. Zunachst soll vorwiegend auf Grundlage der Texte Bilder" von Michael Maurer und Visual turn? Kulturgeschichte und die Bilder" von Bernd Roeck die Diskussion um die Nutzung von Bildern als Quellen aufgezeigt werden. Besondere Aufmerksamkeit widmet die Arbeit im darauf folgenden Teil dem Olgemalde Karl V. bei Muhlberg," welches der Maler Tizian ein Jahr nach der Schlacht bei Muhlberg 1548 fertig stellte. Zur besseren Verstandlichkeit dieses Werkes wird kurz auf die

Indianerbilder

Indianerbilder

Fotografie und Wissen in Peru und im La Plata-Raum von 1892 bis 1910

  • Author: Kathrin Reinert
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3658159243
  • Category: History
  • Page: 445
  • View: 9482
DOWNLOAD NOW »
Ausgehend davon, dass Fotografien die moderne Vorstellung von Südamerika prägen, untersucht Kathrin Reinert die epistemologische Funktion des Mediums in der Anthropologie und Archäologie. Neben der Foto- und Rezeptionsgeschichte zeichnet sie nach, wie ausgewählte Aufnahmen aus Argentinien und Peru, erstellt um 1900 von den deutschen Forschern Max Uhle und Robert Lehmann-Nitsche, in das soziale Imaginarium von indigenen Ethnien ausstrahlen. Die Autorin zeigt, dass zentrale Begriffe der postcolonial studies nicht ohne weiteres auf die politische Ausgangslage Hispanoamerikas nach Ende der Kolonialzeit anwendbar sind, und bettet die Wissenschaftsgeschichte in einen weiter gefassten sozioökonomischen Kontext ein.

Die letzten Tage von Pompeji

Die letzten Tage von Pompeji

  • Author: Edward Bulwer-Lytton
  • Publisher: Jazzybee Verlag
  • ISBN: 3849605388
  • Category:
  • Page: 425
  • View: 9242
DOWNLOAD NOW »
Die letzten Tage von Pompeji (engl. The Last Days of Pompeii) ist ein Roman von Edward Bulwer-Lytton aus dem Jahre 1834. Erzählt wird die Geschichte des jungen, reichen Griechen Glaukus und seiner Geliebten Ione, die um 79 n. Chr. in Pompeji leben. Glaukus, der das Leben eines verwöhnten Adligen führt und seine Tage in der Gesellschaft nichtsnutziger, neureicher Tagediebe wie etwa des Patriziers Clodius und des Freigelassenen Diomed verbringt, ändert seine Lebensweise abrupt, als er der Ione begegnet. Diese ist, wie auch ihr Bruder Apäcides, ein Mündel des ägyptischen Zauberpriesters Arbaces, der sie begehrt. Apäcides, von Arbaces in der ägyptischen Religion unterwiesen, ist enttäuscht von dem technischen Mummenschanz, mit dem Arbaces die Gläubigen beeindruckt, und wendet sich dem Christentum zu ... (aus wikipedia.de) Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Licht aus dem Osten

Licht aus dem Osten

Eine neue Geschichte der Welt

  • Author: Peter Frankopan
  • Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
  • ISBN: 3644122814
  • Category: History
  • Page: 944
  • View: 8811
DOWNLOAD NOW »
«‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.» Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet. Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.