Search Results for "gender-trouble"

Gender Trouble

Gender Trouble

Feminism and the Subversion of Identity

  • Author: Judith Butler
  • Publisher: Routledge
  • ISBN: 1136783237
  • Category: Literary Criticism
  • Page: 272
  • View: 6857
DOWNLOAD NOW »
One of the most talked-about scholarly works of the past fifty years, Judith Butler’s Gender Trouble is as celebrated as it is controversial. Arguing that traditional feminism is wrong to look to a natural, 'essential' notion of the female, or indeed of sex or gender, Butler starts by questioning the category 'woman' and continues in this vein with examinations of 'the masculine' and 'the feminine'. Best known however, but also most often misinterpreted, is Butler's concept of gender as a reiterated social performance rather than the expression of a prior reality. Thrilling and provocative, few other academic works have roused passions to the same extent.

Das Unbehagen der Geschlechter

Das Unbehagen der Geschlechter

  • Author: Judith Butler
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783518124338
  • Category: Sexuelle Identität
  • Page: 236
  • View: 5601
DOWNLOAD NOW »

Gender Trouble in der Bundeswehr

Gender Trouble in der Bundeswehr

Eine Studie zu Identitätskonstruktionen und Geschlechterordnungen unter besonderer Berücksichtigung von Auslandseinsätzen

  • Author: Cordula Dittmer
  • Publisher: transcript Verlag
  • ISBN: 3839412986
  • Category: Social Science
  • Page: 286
  • View: 988
DOWNLOAD NOW »
Gender und Militär - eine der Wissenschaft bislang weitgehend verschlossene Welt. Dieses Buch gewährt in einmaliger Weise Einblicke in die Lebenswelt von Bundeswehr-Soldatinnen und -Soldaten sowie deren Identitätskonstruktionen. Über die Verknüpfung von Ergebnissen der Militärsoziologie, der Friedens- und Konfliktforschung sowie der Genderforschung mit der Analyse von Interviews vermittelt die Studie detailreiche Einblicke in die besondere Bedeutung von Genderordnungen bei Auslandseinsätzen und das sich darin manifestierende soldatische Selbstverständnis.

Frauen, Männer, Gender Trouble

Frauen, Männer, Gender Trouble

systemtheoretische Essays

  • Author: Ursula Pasero,Christine Weinbach
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783518292372
  • Category: Sex differences
  • Page: 275
  • View: 6642
DOWNLOAD NOW »

Klassiker der Sozialwissenschaften

Klassiker der Sozialwissenschaften

100 Schlüsselwerke im Portrait

  • Author: Samuel Salzborn
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3658132132
  • Category: Social Science
  • Page: 430
  • View: 8694
DOWNLOAD NOW »
Der vorliegende Band stellt 100 zentrale Titel vor und liefert einerseits Stichworte zu Leben und Gesamtwerk der AutorInnen, legt andererseits den zentralen Fokus auf das Schlüsselwerk, dessen Titel man in jedem Studium hören wird, der als geflügeltes Wort durch die Feuilletons geistert und zahlreiche Reden schmückt. Es gibt sozialwissenschaftliche Werke, die muss man kennen: egal, ob man Soziologie oder Politikwissenschaft, Sozialpsychologie, Ethnologie, Erziehungswissenschaft oder Geschlechterforschung studiert oder sich für sozialwissenschaftliche Fragestellungen aus dem Blickwinkel affiner Fächer wie Geschichte, Rechtswissenschaft oder Philosophie interessiert. Der Band soll die (Lese-)Lust an den sozialwissenschaftlichen Klassikern (neu) wecken und „Appetit“ auf das Gesamtwerk einzelner AutorInnen machen.​

"Sea of Love" und "Basic Instinct" - Hollywood im Gender Trouble

  • Author: Cornelia Charlotte Reuscher
  • Publisher: GRIN Verlag
  • ISBN: 3638709582
  • Category:
  • Page: 72
  • View: 4382
DOWNLOAD NOW »
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universitat Hamburg, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sea of Love" (1989) und Basic Instinct" (1992) - zwei Filme mit verbluffend ahnlicher Handlung, in der sich Kriminal- und Liebesgeschichte verflechten und die vor einem ahnlichen gesellschaftspolitischen Hintergrund entstanden. Die verschiedenen Elemente dieser Filme fuhren zu folgenden Fragestellungen: 1.Was bedeutet es, dass in zwei Hollywood-Mainstream-Filmen Frauen aktiv im Mittelpunkt stehen und die Rolle des Schurken" ubernehmen? 2.Ist das Entstehen solcher Filme eine positive Reaktion auf den Feminismus zu verstehen, oder sind diese Filme in Anlehnung an Susan Faludi in einem antifeministischen Zusammenhang zu sehen? 3.Gibt es Unterschiede zwischen den beiden Filmen im Hinblick auf die Darstellung der Geschlechter? Und lassen diese Ruckschlusse auf Stellenwert und Bewertung feministischer Ideen zu? Hierzu werden folgende Punkte untersucht: Wie werden in diesen Filmen Geschlechterverhaltnisse reprasentiert? Was sagt die Inszenierung von Mannlichkeit, Weiblichkeit, Hetero- und Homosexualitat in diesen Filmen aus? Wie sind diese Aussagen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung in den USA der 80/90er Jahre zu bewerten? Meine Vorannahme ist, dass zwischen 1989 und 1992 eine Entwicklung im Hinblick auf die Geschlechterverhaltnisse in den USA stattgefunden hat, die sich im Umgang der beiden Filme mit dem gleichen Thema wiederspiegelt: Sowohl Sea of Love" als auch Basic Instinct" zeigen selbstsichere Frauen, die einem sich in einer Identitatskrise befindenden Mann gegenuber gestellt werden. Der Ausgang der Filme ist allerdings unterschiedlich: in Sea of Love" steht am Ende die Familie, Basic Instinct endet offen. Um die Filme einem gemeinsamen Genre zuordnen zu konnen, werde ich einen kurzen Exkurs zu Film Noir und Neo-Noir unternehmen, um Parallele

Gender Trouble

Gender Trouble

  • Author: Tim Smith-Laing
  • Publisher: CRC Press
  • ISBN: 135135227X
  • Category: Literary Criticism
  • Page: 104
  • View: 4327
DOWNLOAD NOW »
Judith Butler's Gender Trouble is a perfect example of creative thinking. The book redefines feminism's struggle against patriarchy as part of a much broader issue: the damaging effects of all our assumptions about gender and identity. Looking at the factionalism of contemporary (1980s) feminism, Butler saw a movement split by identity politics. Riven by arguments over what it meant to be a women, over sexuality, and over class and race, feminism was falling prey to internal problems of identity, and was failing to move towards broader solidarity with other liberation movements such as LGBT. Butler turned these issues on their head by questioning the basis that supposedly fundamental and fixed identities such as 'masculine/feminine' or 'straight/gay' actually have. Tracing these binary definitions back to the binary nature of human anatomy ('male/female'), she argues that there is no necessary link between our anatomies and our identities. Subjecting a wide range of evidence from philosophy, cultural theory, anthropology, psychology and anthropology to a renewed search for meaning, Butler shows both that sex (biology) and gender (identity) are separate, and that even biological sex is not simplistically either/or male/female. Separating our biology from identity then allows her to argue that, while categories such as 'masculine/feminine/straight/gay' are real, they are not necessary; rather, they are the product of society's assumptions, and the constant reproduction of those assumptions by everyone around us. That opens up some small hope for change: a hope that – 25 years after Gender Trouble's publication – is having a huge impact on societies and politics across the world.

Antigones Verletzungen

Antigones Verletzungen

Anmerkungen zum Gender Trouble bei Judith Butler

  • Author: Tatjana Schönwälder-Kuntze
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 3961960127
  • Category: Political Science
  • Page: 16
  • View: 643
DOWNLOAD NOW »
1990 ist das Jahr, in dem Judith Butlers Buch Gender Trouble. Feminism and the Subversion of Identity – in deutscher Übersetzung Das Unbehagen der Geschlechter – erschien. Warum dieses Buch den bis dahin herrschenden feministischen, ja sogar den politischen Diskurs vollständig umkrempeln und Butlers Analysen und Thesen ein derartiges Gewicht erlangen konnten, diesen Fragen geht Tatjana Schönwälder-Kuntze in ihrem Beitrag im Kursbuch 192 nach. Sie geht dabei von der These aus, dass Butler mit Gender Trouble einerseits in ein Diskursvakuum gestoßen sei, das durch die zeitgleiche Auflösung der beiden anderen großen Analysekategorien "Klasse" und "Rasse" entstanden sei. Als großes Unterscheidungsprinzip sei die binäre Geschlechterdifferenz geblieben, deren Legitimität nun ebenfalls infrage gestellt wurde. Darüber hinaus habe das Buch erstmals ein verbreitetes Unbehagen an gängigen Narrativen des Feminismus zum Ausdruck gebracht, die ihrerseits Ausschlüsse und Verletzungen produziert und sich dadurch delegitimiert hätten.

Gender Trouble Makers

Gender Trouble Makers

Education and Empowerment in Nepal

  • Author: Jennifer Rothchild
  • Publisher: Routledge
  • ISBN: 1135861862
  • Category: Education
  • Page: 224
  • View: 4482
DOWNLOAD NOW »
International development efforts aimed at improving girls’ lives and education have been well-intended, somewhat effective, but ultimately short-sighted and incomplete. This is because international development efforts often operate under a reductive understanding of the term 'gender' and how it influences the lives of girls and boys. Gender is more commonly conceived by international efforts as characteristics which are ascribed to girls as norms for behaviour. In particular, the analysis in Gender Trouble Makers focuses on the social constructions of gender and the ways in which gender was reinforced and maintained through a case study in rural Nepal. In developing countries like Nepal, promoting access to and participation in existing formal education programme is clearly necessary, but it is not, in itself, sufficient to transform gender power relations in the broader society. When gender is properly addressed as a process, then all stakeholders involved - researchers, governmental officials, and community members - can begin to understand and devise more effective ways to increase both girl and boy students’ enrollment, participation, and success in school.

Galatians and Gender Trouble

Galatians and Gender Trouble

Primal Androgyny and the First Century Origins of a Feminist Dilemma

  • Author: Daniel Boyarin
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category: Androgyny (Psychology)
  • Page: 70
  • View: 3248
DOWNLOAD NOW »

Gender Trouble Down Under

Gender Trouble Down Under

Australian Masculinities

  • Author: David Coad
  • Publisher: Presses Universitaires deValenciennes
  • ISBN: 9782905725301
  • Category: Gender identity
  • Page: 199
  • View: 4576
DOWNLOAD NOW »

Anti-Genderismus

Anti-Genderismus

Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen

  • Author: Sabine Hark,Paula-Irene Villa
  • Publisher: transcript Verlag
  • ISBN: 3839431441
  • Category: Social Science
  • Page: 264
  • View: 9018
DOWNLOAD NOW »
Sexualität und Gender werden immer wieder zu Schauplätzen intensiver, zum Teil hoch affektiver politischer Auseinandersetzungen. Ob es um die Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Schule oder die Gender Studies an den Hochschulen geht - stets richtet sich der Protest gegen post-essentialistische Sexualitäts- und Genderkonzepte und stets ist er von Gesten heldenhaften Tabubruchs und Anti-Etatismus begleitet. Dieses Buch versammelt erstmals sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen zum so genannten »Anti-Genderismus« im deutschsprachigen und europäischen Kontext. Die Beiträge zeigen, dass die Diffamierungen bisweilen auch Verknüpfungen etwa mit christlich-fundamentalistischen Strömungen oder mit der Neuen Rechten aufweisen.

Manlîchiu wîp, wîplîch man

Manlîchiu wîp, wîplîch man

Zur Konstruktion der Kategorien "Körper" und "Geschlecht" in der deutschen Literatur des Mittelalters (Internationales Kolloquium der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft und der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg, Xanten 1997)

  • Author: Ingrid Bennewitz,Helmut Tervooren
  • Publisher: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co KG
  • ISBN: 9783503049233
  • Category: Body, Human, in literature
  • Page: 375
  • View: 2463
DOWNLOAD NOW »

Organisationen und Netzwerke: Der Fall Gender

Organisationen und Netzwerke: Der Fall Gender

  • Author: Ursula Pasero,Birger P. Priddat
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3322805697
  • Category: Social Science
  • Page: 258
  • View: 3638
DOWNLOAD NOW »
Mit Beiträgen von Christiane Funken, Johanna Hofbauer, Gertraude Krell, Michael Meuser, Renate Ortlieb/Simone Rokitte, Ursula Pasero, Birger Priddat, Nicoline Scheidegger/Margit Osterloh und Sylvia M. Wilz

Beziehungen

Beziehungen

soziale Kontrolle, Feminismus und Foucault

  • Author: Hilde van den Boogaart
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783927066854
  • Category: Feminist theory
  • Page: 141
  • View: 8768
DOWNLOAD NOW »

Körper von Gewicht

Körper von Gewicht

die diskursiven Grenzen des Geschlechts

  • Author: Judith Butler
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783518117378
  • Category: Femininity
  • Page: 384
  • View: 955
DOWNLOAD NOW »

Yielding Gender

Yielding Gender

Feminism, Deconstruction and the History of Philosophy

  • Author: Penelope Deutscher
  • Publisher: Routledge
  • ISBN: 1134770944
  • Category: Philosophy
  • Page: 232
  • View: 8319
DOWNLOAD NOW »
Traditional accounts of the feminist history of philosophy have viewed reason as associated with masculinity and subsequent debates have been framed by this assumption. Yet recent debates in deconstruction have shown that gender has never been a stable matter. In the history of philosophy 'female' and 'woman' are full of ambiguity. What does deconstruction have to offer feminist criticism of the history of philosophy? Yielding Gender explores this question by examining three crucial areas; the issue of gender as 'troubled'; deconstruction; and feminist criticism of the history of philosophy. The first part of the book discusses the work of Judith Butler, Jacques Derrida, and contemporary French feminist philosophy including key figures such as Luce Irigiray. Particular attention is given to the possibilities offered by deconstruction for understanding the history of philosophy. The second part considers and then challenges feminist interpretations of some key figures in the history of philosophy. Penelope Deutscher sketches how Rousseau, St. Augustine and Simone de Beauvoir have described gender and argues that their readings of gender are in fact empowered by gender's own contradiction and instability rather than limited by it.

Genderkompetenz in Supervision und Coaching

Genderkompetenz in Supervision und Coaching

Mit einem Beitrag zur Genderintegrität von Ilse Orth und Hilarion Petzold

  • Author: Surur Abdul-Hussain
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 353193046X
  • Category: Psychology
  • Page: 342
  • View: 6460
DOWNLOAD NOW »
Brauchen Frauen und Männer in Supervision und Coaching Unterschiedliches? Werden Frauen und Männer in der supervisorischen Praxis „gleich“ behandelt? Was bedeutet Genderkompetenz im beraterischen Setting? Diesen und ähnlichen Fragen geht die Autorin nach und räumt mit Vorurteilen und Alltagstheorien gründlich auf. Das Buch leistet einen Beitrag zur differenzierten und theoriegeleiteten Auseinandersetzung mit dem Thema Gender. Mittels einer mehrperspektivischen Herangehensweise beleuchtet die Autorin das Thema Gender aus verschiedenen theoretischen Ansätzen, verknüpft sie mit Forschungsergebnissen, stellt mit Fallvignetten einen Praxisbezug her und vernetzt diese zu einem Integrativen Verständnis von Genderkompetenz in Supervision und Coaching. Für die Praxis wird diese Herangehensweise in einem Fragenset zur Reflexion von Prozessen auf der Genderebene verdeutlicht.