Search Results for "neue-ausstellungsgestaltung"

Neue Ausstellungsgestaltung

Neue Ausstellungsgestaltung

  • Author: Uwe J. Reinhardt,Philipp Teufel
  • Publisher: Av Editions
  • ISBN: 9783899860283
  • Category: Art
  • Page: 407
  • View: 3638
DOWNLOAD NOW »
The first review on exhibition design worldwide

New design in exhibitions

New design in exhibitions

75 examples of the new form of exhibitions

  • Author: Richard Paul Lohse
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category: Exhibitions
  • Page: 260
  • View: 4944
DOWNLOAD NOW »

Mobilität und Mobilisierung

Mobilität und Mobilisierung

Arbeit im sozioökonomischen, politischen und kulturellen Wandel

  • Author: Irene Götz
  • Publisher: Campus Verlag
  • ISBN: 3593392801
  • Category: Social Science
  • Page: 480
  • View: 3205
DOWNLOAD NOW »
Vom Migranten bis zur Managerin - Mobilität ist eines der Merkmale der Globalisierung geworden. Viele sehen sie als Chance, um ihren Alltag selbstbestimmter zu gestalten. Negative Aspekte wie das Leben in der Illegalität, fehlende Integration oder unsichere Lebensplanung werden hingegen häufig ausgeblendet. Die Autorinnen und Autoren untersuchen den Wandel von Leben und Arbeiten in der globalen Welt und zeigen, wie wichtig die Mobilisierung von lokalen Ressourcen wie familiären Netzwerken ist, um räumliche, soziale sowie geistige Mobilität zu bewältigen.

Neue Ausstellungsgestaltung 1900-2000

Neue Ausstellungsgestaltung 1900-2000

  • Author: Anna M. Fischer,Frauke Möhlmann,Uwe J. Reinhardt,Philippe Teufel
  • Publisher: Avedition Gmbh,Csi
  • ISBN: 9783899861457
  • Category: Architecture
  • Page: 216
  • View: 7812
DOWNLOAD NOW »
This title examines the beginnings of exhibiting and outlines the new exhibition design of the 20th century. It presents the most important exhibitions and exhibition designers from Europe and the USA.

Modenschauen

Modenschauen

Die Behauptung des Neuen in der Mode

  • Author: Alicia Kühl
  • Publisher: transcript Verlag
  • ISBN: 3839428858
  • Category: Social Science
  • Page: 334
  • View: 4361
DOWNLOAD NOW »
Wie kommt das Neue der Mode auf die Welt? Alicia Kühl zeigt, dass das Neue nicht mehr im Modedesign, sondern im Modenschaudesign behauptet wird. In ihrer modetheoretisch fundierten Arbeit, für die sie zudem Theorien des Performativen, des Raumes, der Atmosphären und des Neuen hinzuzieht, untersucht sie Modenschauen ausgewählter Haute-Couture-und Prêt-à-porter-Designer_innen der letzten 30 Jahre und zeichnet nach, inwieweit die in ihnen erzeugten Atmosphären als Lösung einer vestimentären »Inventionsbredouille« eingesetzt werden. Die Studie hinterfragt erstmals die Funktion und Position der Modenschau innerhalb des Modezyklus, was auch eine Neubewertung der Rolle der Kleidung nach sich zieht.

Kulturvermittlung an Wissenschaftlichen Bibliotheken : Bestandsaufnahme und Entwicklungsmöglichkeiten ; Innovationspreis 2013

Kulturvermittlung an Wissenschaftlichen Bibliotheken : Bestandsaufnahme und Entwicklungsmöglichkeiten ; Innovationspreis 2013

  • Author: Sabrina Silbernagel
  • Publisher: B.I.T.Verlag
  • ISBN: 3934997481
  • Category:
  • Page: 120
  • View: 8696
DOWNLOAD NOW »

Die Ordnung der Inszenierung

Die Ordnung der Inszenierung

  • Author: Heiner Wilharm
  • Publisher: transcript Verlag
  • ISBN: 3839426650
  • Category: Design
  • Page: 682
  • View: 6178
DOWNLOAD NOW »
Auf dem Politischen der Politik zu beharren heißt, die Strategien seiner Verschiebung und Ersetzung durch Inszenierung und mediale Verdeckung zu studieren, Methoden und Techniken anzueignen zu alternativer Instituierung des Gesellschaftlichen, wo es angezeigt ist. Das Politische der Politik zu reklamieren bedeutet, auch in der Demokratie die Legitimität eines offenen Wettkampfs um die Macht und der damit verbundenen Parteinahmen zu behaupten. Es heißt, die Herrschaftsverhältnisse dort sichtbar zu halten, wo marktkonforme Konsumentenorientierung und vorgeblich jedes Menschen Vernunft einsichtige Verabredungskonzepte der mediengestützten Verschleierung gesellschaftlicher Antagonismen den Boden bereiten und ernsthafte Gegnerschaften, die Auseinandersetzung um wirkliche Alternativen gesellschaftlicher Ordnung, als überwunden und überflüssig erscheinen lassen. Auf dem Politischen zu bestehen beginnt beim Streit um Wörter und Begriffe, um Darstellungen jeder Art. Vorzüglich gelten die Anstrengungen den Medien und ihren Formatierungen. Die Aufforderung lautet, der theatergerechten Umgestaltung aller Szenen des Sozialen zu widerstehen, auf welchen Bühnen auch immer. Ein Buch über die Genealogie, die Empirie und die Strategien der Inszenierung zwischen Kunst und Politik und vor dem Hintergrund der Ökonomie einer post-demokratischen Gesellschaft.

Display und Dispositiv

Display und Dispositiv

Ästhetische Ordnungen

  • Author: Ursula Frohne,Lilian Haberer,Annette Urban
  • Publisher: Verlag Wilhelm Fink
  • ISBN: 3846756342
  • Category: Art
  • Page: 691
  • View: 4688
DOWNLOAD NOW »
Displays formieren das Betrachten und die ästhetische Erfahrung in neuer Weise: Sie bringen Bildfelder und Rahmungen in Konstellation und koordinieren verschiedene Benutzeroberflächen wie auch Interfaces. Als ästhetische Anordnungen werden sie im Raum wirksam, stellen sowohl einen taktilen Zugang zu Artefakten als auch eine Reflexions- und Vermittlungsebene her. Displays schließen an Praktiken des Ausstellens an, da sie zugleich die bilderzeugenden Apparaturen selbst zur Anschauung bringen. Dispositive konstituieren apparative Gefüge, wie diejenigen des Kinos, und auch die mit ihnen verbundenen Wahrnehmungsmodelle. Dabei geben sie seismographisch Aufschluss über sichtbare mediale Umbrüche sowie verdeckte Ordnungen von Macht und Gesellschaft. Im Wechselspiel von Projektion, Installation und Ausstellung lassen Displays und Dispositive transmediale und transkulturelle Verflechtungen sichtbar werden. Ausgangs- und Referenzpunkt der Beiträge bilden sowohl kinematographische Installationen der Gegenwartskunst und Filmdispositive in ihrer spezifischen Ästhetik, für die das Zusammenspiel von Display und Dispositiv konstitutiv ist. In Betracht kommen ebenso die Höhle als primordiales kinematographisches Dispositiv wie Hotelarchitekturen, Projektionsräume und Displays der Versammlung, mobile Endgeräte und die Stadt als Dispositiv.

Szenographie als neues Gestaltungskonzept in Ausstellungen und Museen am Beispiel des Historischen Museums Hannover

Szenographie als neues Gestaltungskonzept in Ausstellungen und Museen am Beispiel des Historischen Museums Hannover

  • Author: Kerstin Selle
  • Publisher: diplom.de
  • ISBN: 3832485392
  • Category: Education
  • Page: 117
  • View: 6979
DOWNLOAD NOW »
Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Der Grund für ein Nachdenken über neue Gestaltungskonzepte liegt darin, dass die aktuelle ‚Krise der Museen’ ein Überdenken der bisherigen Praxis notwendig macht. Seit Beginn der 1990er Jahre sind Museen von starken Einsparungen betroffen und mit einer Situation konfrontiert, die einerseits dadurch gekennzeichnet ist, dass Museen als Wissensspeicher und als Geschichtsvermittler Konkurrenz durch andere Medien, erhalten haben. Hinzu kommt andererseits ein breitgefächertes Freizeitangebot, mit einer Überfülle an Erlebnisangeboten. Mit dem enormen Erfolg der Event- und Erlebniskultur werden auch neue Erwartungen und Anforderungen an Museen gestellt. Die traditionelle Legitimation des Museums als Ort der Bildung, als auch die Anziehungskraft der kulturhistorischen Objekte scheinen infrage gestellt zu sein. Forderungen nach neuen Gestaltungsformen werden gestellt, die auf die neuen Erwartungen reagieren und die Museen attraktiver machen sollen. Zunehmend taucht der Begriff der Szenographie auf, der die umstrittene Lösung für die schwierige Lage der Museen besonders durch neue Gestaltungs- und Präsentationsansätze bieten soll. Eine klare Definition scheint es jedoch nicht zu geben, vielmehr ist Szenographie als Ausdruck dieser Krise und der Auseinandersetzung mit dem Selbstverständnis der Museen unter dem Eindruck der Entstehung von Science Centern und anderen Freizeitangeboten zu sehen, die zumindest in Teilaspekten, museale Aufgaben übernehmen. Jedoch treffen Vorschläge, die sich an kommerziellen Konzepten orientieren in Museumskreisen auf Ablehnung, da eine sich auf die Museen ausweitende Eventkultur befürchtet wird. In der Zeit vom 15.08.2001 bis 13.01.2002 fand im Historischen Museum Hannover (HMH) die Sonderausstellung ‚Ehrgeiz, Luxus & Fortune. Hannovers Weg zu Englands Krone’ (ELF) statt, die sich in ihrer Präsentationsästhetik als etwas Neues darstellte. Zudem war sie als Auftakt zur Neugestaltung der Landesgeschichtlichen Abteilung gedacht, womit sie sich sowohl als Sonderausstellung als auch als zukünftige Dauerausstellung für eine Betrachtung eignet und Mittelpunkt der Untersuchung werden soll. Gerade im Hinblick auf ihre dauerhafte Einrichtung lassen sich neue Entwicklungen aufzeigen, die auf einen Bruch mit der bisherigen Gestaltungspraxis im Museum hindeuten könnten. Am Beginn dieser Arbeit steht die Frage, was sich hinter dem Begriff Szenographie verbirgt und was dazu führte, dass er in einem Zuge mit [...]

Die Bedeutung außerschulischer Lernorte: Das KZ Sachsenhausen im Kontext historisch-politischer Bildung

Die Bedeutung außerschulischer Lernorte: Das KZ Sachsenhausen im Kontext historisch-politischer Bildung

  • Author: Juliane Felsch
  • Publisher: Diplomica Verlag
  • ISBN: 3958506305
  • Category: Education
  • Page: 84
  • View: 8221
DOWNLOAD NOW »
Dieses Buch zeigt die Bedeutung, die historische Gebäude (wie das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen bei Berlin) als außerschulischer Lernort gewinnen können, auf. Darüber hinaus stellt es den Wert eines Gedenkstättenbesuchs als wichtiges Element historisch-politischer Bildung dar, da es sowohl auf außerschulisches und historisches Lernen als auch auf die Pädagogik der Gedenkstätten sowie auf methodisches Vorgehen und seine Besonderheiten eingeht. Ergänzende Hinweise, Anregungen und Tipps für die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung eines Gedenkstättenbesuchs sowie Aufzeichnungen von bereits durchgeführten Projekten in Sachsenhausen verdeutlichen die Notwendigkeit des außerschulischen Lernens und motivieren möglicherweise sogar dazu, einen außerschulischen Lernort aufzusuchen.

Ausstellungsgestaltung

Ausstellungsgestaltung

Konzepte und Techniken

  • Author: David Dernie
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783899860689
  • Category: Art
  • Page: 192
  • View: 8261
DOWNLOAD NOW »

Museografie und Ausstellungsgestaltung

Museografie und Ausstellungsgestaltung

Handbuch

  • Author: Ulrich Schwarz,Philipp Teufel
  • Publisher: Av Edition Gmbh
  • ISBN: N.A
  • Category: Architecture
  • Page: 239
  • View: 8207
DOWNLOAD NOW »

Das Migrationsmuseum

Das Migrationsmuseum

geschichtskulturelle Analyse eines neuen Museumstyps

  • Author: Martin Schlutow
  • Publisher: LIT Verlag Münster
  • ISBN: 3643116659
  • Category: Germans
  • Page: 338
  • View: 4187
DOWNLOAD NOW »

Museum und Partizipation

Museum und Partizipation

Theorie und Praxis kooperativer Ausstellungsprojekte und Beteiligungsangebote

  • Author: Anja Piontek
  • Publisher: transcript Verlag
  • ISBN: 3839439612
  • Category: Art
  • Page: 534
  • View: 4561
DOWNLOAD NOW »
»Partizipation« ist in der Museumswelt in aller Munde - doch was steckt hinter diesem Konzept und wie verändert es das Museum und sein Publikum? Anja Piontek liefert erstmals eine umfassende wissenschaftliche Bestandsaufnahme und Analyse von Partizipation in der deutschsprachigen Museumslandschaft und bietet damit eine längst überfällige Diskussionsgrundlage für die Museum Studies und den kulturellen Sektor. Durch die umsichtige Verbindung von Theorie und Praxis und die exemplarische Vorstellung zahlreicher partizipativer Ausstellungsprojekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz setzt das Buch auch Impulse für die praktische Museumsarbeit.

Projektfeld Ausstellung / Project Scope: Exhibition Design

Projektfeld Ausstellung / Project Scope: Exhibition Design

Eine Typologie für Ausstellungsgestalter, Architekten und Museologen. A Typology for Architects, Designers and Museum Professionals

  • Author: Aurelia Bertron,Claudia Frey
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • ISBN: 3034610513
  • Category: Architecture
  • Page: 416
  • View: 5903
DOWNLOAD NOW »
Das Buch ist ein Grundlagenwerk und eine Inspirationsquelle für alle, die thematisch fokussierte Ausstellungen adäquat konzipieren, gestalten, planen und produzieren wollen. Die Typologie von Bertron Schwarz Frey erarbeitet die Themenbereiche Natur, Archäologie, Geschichte, Kunst und Wissenschaft, und die jeweiligen Anforderungen an die Ausstellungsgestaltung. Skizzen, Grundrisse, Visualisierungen und Fotografien verdeutlichen die Vorgehensweise, die zwar in ihrer Struktur analog ist, jedoch für jedes Thema eine andere Lösung findet. Zielgruppen sind: Designer, Architekten und Museumsfachleute; für Studierende der Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur, Ausstellungsdesign, Szenografie und Visuelle Kommunikation ist es ein praxisbezogenes Lehrbuch. Vorgestellt werden aktuell gestaltete Ausstellungen, wie etwa das Museum für Naturkunde und das Jüdische Museum in Berlin, das Pommersche Landesmuseum in Greifswald oder das Landesmuseum in Stuttgart. Ulrich Schwarz ist seit 2000 Professor für Grundlagen des Entwerfens an der Universität der Künste Berlin.

Im Netz des Indra

Im Netz des Indra

das Museum of World Religions, sein buddhistisches Dialogkonzept und die neue Disziplin Religionsästhetik

  • Author: Annette Wilke
  • Publisher: LIT Verlag Münster
  • ISBN: 3825894843
  • Category: Aesthetics
  • Page: 337
  • View: 671
DOWNLOAD NOW »

Ausstellungsdesign

Ausstellungsdesign

Konzept - Planung - Umsetzung

  • Author: Pam Locker
  • Publisher: Stiebner Verlag GmbH
  • ISBN: 383071405X
  • Category:
  • Page: 183
  • View: 2069
DOWNLOAD NOW »
Eine willkommene Herausforderung für jeden Kreativen ist die Gestaltung einer Ausstellung und dieser Titel bereitet den Designer bestens darauf vor. Zunächst kann ein Streifzug durch die verschiedenen Ausstellungsarten und ihre jeweiligen Intentionen unternommen werden. Im Anschluss beleuchtet der Band alle Aspekte der kreativen Ausgestaltung von Räumen wie Präsentationsmittel und -techniken oder aber die Umsetzung und Aufgaben von Ausstellungsgrafiken. Der Leser erfährt zudem, wie ein Spannungsbogen aufgebaut und aufrechterhalten werden kann und wie man schließlich selbst eine Ausstellung organisiert.

Alois J. Schardt

Alois J. Schardt

Ein Kunsthistoriker zwischen Weimarer Republik, "Drittem Reich" und Exil in Amerika

  • Author: Ruth Heftrig,Olaf Peters,Ulrich Rehm
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • ISBN: 3050093137
  • Category: Art
  • Page: 169
  • View: 1524
DOWNLOAD NOW »
Das umfangreiche Typoskript "Wesensmerkmale der deutschen bildenden Kunst", das Alois J. Schardt (1889-1955) im Frühjahr 1933 mit der Absicht verfasste, Direktor der Nationalgalerie in Berlin zu werden, wird in der Forschungsliteratur häufig zitiert, konnte zuvor aber nur im Archiv eingesehen werden. Es bietet zusammen mit zwei weiteren bislang unveröffentlichten Manuskripten die Gelegenheit, sich mit Schardts Konzept vom "Wesen" der deutschen Kunst auseinanderzusetzen. Aufsätze zu seiner Moderne- und Mittelalterforschungen, seiner Museums- und Lehrtätigkeit, seiner Freundschaft mit Lyonel Feininger sowie allgemeinere Beiträge zum Berufsfeld des Kunsthistorikers zwischen den Weltkriegen und zu ästhetischen Positionen dieser Zeit kontextualisieren Schardts Wirken. Der Band versteht sich als Grundlage weiterer Forschungen zur Geschichte der Moderne der Zwischenkriegszeit in Deutschland.