Search Results for "zwang-und-befreiung"

Zwang und Befreiung.

Zwang und Befreiung.

  • Author: Gustav Landauer
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category: Philosophy
  • Page: 274
  • View: 3412
DOWNLOAD NOW »

Schattenarbeit

Schattenarbeit

Befreiung von Zwang und Schuld

  • Author: Ruediger Dahlke
  • Publisher: N.A
  • ISBN: 9783442347032
  • Category:
  • Page: N.A
  • View: 5319
DOWNLOAD NOW »

Apostolae apostolorum

Apostolae apostolorum

Frauenaskese als Befreiung und Zwang bei Hieronymus

  • Author: Barbara Feichtinger
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category: Asceticism
  • Page: 372
  • View: 5416
DOWNLOAD NOW »

Gemeindeverfassungsrecht Baden-Württemberg

Gemeindeverfassungsrecht Baden-Württemberg

  • Author: Gerhard Waibel
  • Publisher: W. Kohlhammer Verlag
  • ISBN: 9783170197268
  • Category: Law
  • Page: 284
  • View: 9323
DOWNLOAD NOW »
Das Buch fuhrt systematisch und ubersichtlich in die Rechtsgrundlagen des kommunalen Verfassungsrechts ein. Dabei wurde bewusst auf unnotigen theoretischen Ballast verzichtet. Viele Verweisungen auf Rechtsprechung und Literatur verdeutlichen die herrschende Praxis und ermoglichen es, Einzelprobleme vertiefend nachzulesen und zu bearbeiten. Die Darstellung berucksichtigt den neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung. Sie behandelt aktuelle Themen des Kommunalverfassungsrechts wie kommunale Selbstverwaltung und europaische Integration, Verbandskompetenz der Gemeinden, das Satzungsrecht, das Recht der offentlichen Einrichtungen, die ehrenamtliche Tatigkeit und die burgerschaftliche Mitwirkung, das Verfahren im Gemeinderat, die kommunalen Fraktionen, die Wahl und die Rechtsstellung des Burgermeisters, die Vertretung der Gemeinde, besondere Verwaltungsformen und zwischengemeindliche Zusammenarbeit sowie die Rechtskontrolle der Kommunen.

Venus siegt

Venus siegt

  • Author: Dietmar Dath
  • Publisher: S. Fischer Verlag
  • ISBN: 3104901937
  • Category: Fiction
  • Page: 544
  • View: 8489
DOWNLOAD NOW »
›Venus siegt!‹ – In der bearbeiteten und um 150 Seiten erweiterten Taschenbuchausgabe erzählt Dietmar Dath seine futuristische Geschichte des Sozialismus zu Ende. Auf dem Planeten Venus findet in einigen Hundert Jahren ein gewaltiges soziales Experiment statt. Man will herausfinden: Gibt es eine Form des Zusammenlebens, in der Menschen, Roboter und künstliche Netzintelligenzen gleichberechtigt miteinander leben können? In einer Revolution haben die Bewohner der Venus die irdische Herrschaft abgestreift. Doch das neue Regime, das verspricht, der Ausbeutung und Abhängigkeit ein für alle Mal ein Ende zu machen, muss sich gegen die äußeren und inneren Feinde mit harten Maßnahmen behaupten. Als Konsequenz daraus errichtet die Politikerin und Programmiererin Leona Christensen eine Diktatur. ›Venus siegt‹ erzählt die Geschichte aus der Perspektive eines Elitekindes der neuen Ordnung: Nikolas Helander ist der Sohn des Kulturlenkers und ersten Gehilfen der Diktatorin. Sein Leben, seine Liebe und sein politischer Weg zwischen Loyalität, Opposition und Krieg sind Teil einer großen Erzählung von Befreiung und Terror, Zwang und Emanzipation unter den Bedingungen höchstentwickelter Technik. Der Epilog »Venus lebt« zeigt, wie aus seinem Erbe lange nach seinem Tod etwas Unvorhersehbares wird, als Entscheidung alter Kämpfe und als Lösung tödlicher Rätsel.

Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat

Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat

Was ist kommunistischer Anarchismus?

  • Author: Erich Mühsam
  • Publisher: BoD – Books on Demand
  • ISBN: 3848257114
  • Category:
  • Page: 58
  • View: 9072
DOWNLOAD NOW »
1932 ver ffentlichte Erich M hsam seine programmatische Schrift "Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat" mit dem Untertitel "Was ist kommunistischer Anarchismus?" als Sonderheft seiner Zeitung "Fanal." Hierin entwirft er eine Gesellschaftsvorstellung ohne Macht und Staat und erl utert das anarchistische Weltbild. In seinem Vorwort schreibt er: "Eine Arbeit, die als Ersatz f r eine am Erscheinen verhinderte, dem Tagesgeschehen angepa te Zeitschrift den Augenblick berdauern m chte, kann sich nur mit der Welt- und Lebensanschauung befassen, welche den Geist der Zeitschrift bestimmt hat und weiter bestimmen soll. Dem Anarchisten war also die Aufgabe gestellt, die Grundz ge seines anarchistischen Lehrgeb udes zu entwerfen. Das habe ich versucht. Immer wieder h ren wir die Frage von Personen, denen die Gedankenwelt des Anarchismus nicht vertraut ist: Was wollt ihr eigentlich? Wie stellt ihr euch eine Gesellschaft ohne Staat und Obrigkeit vor? Liegt nicht in der Bezeichnung Kommunistischer Anarchismus" ein innerer Widerspruch? Darauf wollte ich einigerma en umfassend und in nicht schwer verst ndlicher Form kurzen Bescheid geben. Den eigenen Genossen wollte ich gleichzeitig ein Bild der anarchistischen Gedankenwelt zeichnen, das jeder nach seiner Neigung erg nzen oder einschr nken mag und an dessen Linien er seine Ansichten berpr fen und befestigen kann. Auf geschichtliche Beweisf hrung und wissenschaftliche Unterbauung der hier vorgetragenen Gedanken habe ich verzichtet, auch davon abgesehen, ltere anarchistische Schriften zur St tzung und Vergleichung meiner Meinung heranzuziehen. Kein Gedanke wird dadurch richtiger, da schon ein andrer ihn fr her ge u ert hat. Auch glaube ich, da es der Lebendigkeit meiner Beweisf hrung am zutr glichsten ist, wenn ich sie ausschlie lich in meine eigenen Worte fasse. Daher findet sich in der vorliegenden Arbeit kein einziges Zitat, au er dem an die Spitze gestellten Satz Wielands, der, vor 150 Jahren geschrieben, beweisen soll, wi

Erich Mühsam: Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat - Was ist kommunistischer Anarchismus?

Erich Mühsam: Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat - Was ist kommunistischer Anarchismus?

Mühsams letzte Veröffentlichung vor seiner Ermordung

  • Author: Erich Mühsam
  • Publisher: Musaicum Books
  • ISBN: 8027200482
  • Category: Political Science
  • Page: 100
  • View: 1250
DOWNLOAD NOW »
Diese Ausgabe von "Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat - Was ist kommunistischer Anarchismus?" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.' Aus dem Buch: "Konnte den Inhabern der kapitalistischen Macht ein größerer Gefallen erwiesen werden als durch solche Lehre? Sind sie nicht sittlich gerechtfertigt, wenn die Sozialisten die Weltanschauung, auf der ihr verwünschtes System ruht, zum Sockel der eigenen Welt erwählen? Die Mittel der Zerstörung eines schlecht befundenen Gesellschaftsbaues mögen von seinen Verteidigern in die Hände der Angreifer gezwungen werden, wie der Kampf gegen Bewaffnete kaum anders als mit Waffen geführt werden kann; wer aber zum Bau einer neuen Gesellschaft die Bausteine der gestürzten benutzen will, der wird zugleich dem alten Geist die neuen Einzugstore bauen. Der Sozialismus hat mit dem Kapitalismus keine Gemeinschaft, nicht in der ökonomischen Struktur noch im ideologischen Inhalt. Daß der Sozialismus an die Stelle des Kapitalismus treten soll, hat seinen Grund nicht in der praktischen Logik zweckdienlicher Oekonomie, sondern im moralischen Gewissen der gerechten Denkart. Wir verabscheuen den Hunger der Armen, und zwar um der Gerechtigkeit willen!" Erich Mühsam (1878-1934) war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist.

Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung

Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung

Theorie, Methoden, Empirie

  • Author: Ruth Becker,Beate Kortendiek
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3531920413
  • Category: Psychology
  • Page: 968
  • View: 395
DOWNLOAD NOW »
Das Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung bietet mit seinen Beiträgen zu über 100 Stichworten einen fundierten Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der deutschsprachigen und internationalen Frauen- und Geschlechterforschung. Es eignet sich insbesondere als Nachschlagewerk für Forschung und Lehre. Die Aufsätze behandeln zentrale Fragen der Frauen- und Geschlechterforschung aus unterschiedlichen Disziplinen (Soziologie, Pädagogik, Politik, Geschichte, Theologie, Philosophie, Kultur, Medizin, Psychologie, Wirtschaft, Recht, Technik- und Naturwissenschaften) und auf unterschiedlichen Ebenen: Das Spektrum der Beiträge reicht von den theoretischen Konzepten zum Geschlecht über Methoden der Frauen- und Geschlechterforschung bis zu zentralen Forschungs- und Arbeitsfeldern. Die Artikel bieten eine Übersicht über die jeweiligen zentralen Definitionen, grundlegenden Studien und Debatten sowie über die aktuellen (Forschungs-)Ergebnisse des vorgestellten Themenbereichs und geben einen Ausblick auf Forschungsfragen und Zukunftsvisionen.

Was Texte sind und wie sie sein sollen

Was Texte sind und wie sie sein sollen

Ansätze zu einer sprachwissenschaftlichen Begründung eines Kriterienrasters zur Beurteilung von schriftlichen Schülertexten

  • Author: Markus Nussbaumer
  • Publisher: Walter de Gruyter
  • ISBN: 311163230X
  • Category: Language Arts & Disciplines
  • Page: 336
  • View: 6248
DOWNLOAD NOW »
Was Texte Sind Und Wie Sie Sein Sollen: ANS Tze Zu Einer Sprachwissenschaftlichen Begr Ndung Eines Kriterienrasters Zur Beurteilung Von Schriftlichen Sch Lertexten.

Tempel der häuslichen Andacht Ein Erbauungsbuch auf alle Tage des Jahres

Tempel der häuslichen Andacht Ein Erbauungsbuch auf alle Tage des Jahres

Nach dem Französischen von Georg Carl Reindl. Mit 23 Stahlstichen

  • Author: Georg Carl Reindl
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category:
  • Page: 784
  • View: 1188
DOWNLOAD NOW »

Zwischenstadt

Zwischenstadt

zwischen Ort und Welt Raum und Zeit Stadt und Land

  • Author: Thomas Sieverts
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3663119335
  • Category: Technology & Engineering
  • Page: 184
  • View: 6728
DOWNLOAD NOW »
"Zwischenstadt" handelt von der Auflösung der kompakten historischen europäischen Stadt zwischen historischem Stadtkern und offener Landschaft, zwischen dem Ort als Lebensraum und den Nichtorten der Raumüberwindung, zwischen den kleinen örtlichen Wirtschaftskreisläufen und der Abhängigkeit vom Weltmarkt. Das Buch beschäftigt sich mit der verstädterten Landschaft bzw. der verlandschafteten Stadt, ohne diese allgegenwärtige Stadtform kulturkritisch und ökologisch zu verdammen. Im Bemühen um Vorurteilslosigkeit analysiert, wird diese Stadtform auf ihre Gestaltungsmöglichkeiten untersucht. Dabei werden liebgewonnene Tabus und Übereinkünfte zwischen Planern und Politikern in Frage gestellt. In den ersten Kapiteln wird geprüft, wie der Mythos der alten Stadt den Blick verstellt, ob zentrale Begriffe des Städtebaus noch angemessen benutzt werden, wie die "Zwischenstadt" zeitgemäß interpretiert werden kann und wie sich das Leben darin unter heutigen sozio-ökonomischen Bedingungen organisiert. In den abschließenden zwei Kapiteln werden Ästhetik und Lesbarkeit, die Gestaltbarkeit und die notwendigen Reformen der Planungsorganisatoren diskutiert. Thematisch geordnete, eigenständige Bildfolgen veranschaulichen das Thema "Zwischenstadt".

Gewalt, Zurichtung, Befreiung?

Gewalt, Zurichtung, Befreiung?

Individuelle »Ausnahmezustände« im 20. Jahrhundert

  • Author: Hannah Ahlheim
  • Publisher: Wallstein Verlag
  • ISBN: 3835340530
  • Category: History
  • Page: 204
  • View: 2191
DOWNLOAD NOW »
Die Konstitution des modernen Subjekts in der »Ausnahme«: über Normierungsprozesse sowie das Zusammenspiel von Emanzipation und Einpassung. Nicht nur in staatsrechtlich-polizeilichen Zusammenhängen kommt es zu »Ausnahmezuständen«. Auch Individuen sind in Industriegesellschaften des 20. Jahrhunderts im »Ausnahmezustand«. Sie hungern und werden gequält, sie werden krank, sie testen ihre Grenzen und berauschen sich. Die Beiträgerinnen und Beiträger des Bandes richten den Blick auf Situationen, in denen der Mensch mehr oder weniger offen in seiner körperlichen und seelischen Unversehrtheit bedroht ist, oder aber die eigenen Leistungs- und Leidensgrenzen zu seiner Ermächtigung, Optimierung oder Befreiung zu verschieben sucht.

Angst, Zwang und Wahn

Angst, Zwang und Wahn

Pathologie, Genese und Therapie ; 40 Jahre Institut für Psychotherapie und Medizinische Psychologie der Universität Würzburg ; Festschrift für Hermann Lang

  • Author: Hermann Faller
  • Publisher: Königshausen & Neumann
  • ISBN: 9783826015816
  • Category:
  • Page: 279
  • View: 7109
DOWNLOAD NOW »

Der Körper als Spiegel der Seele

Der Körper als Spiegel der Seele

  • Author: Ruediger Dahlke
  • Publisher: GRÄFE UND UNZER
  • ISBN: 3833824263
  • Category: Psychology
  • Page: 208
  • View: 2144
DOWNLOAD NOW »
Wer sind wir in körperlicher Hinsicht? Welche Herausforderungen liegen darin, dass wir so sind, wie wir sind? Welche Chancen haben wir dadurch? Ruediger Dahlke beschreitet viel Neuland. Es geht um Gestalt, Merkmale und Aussehen, nicht um den kranken Körper. Hier werden grundlegende Informationen zur ganzheitlichen Körperdeutung gegeben. Der praktische Lebensbezug kommt dabei nicht zu kurz. Der Blick auf kollektive Phänomene wie Fastfood-Ernährung, die Polarisierung in Fett- und Magersucht, der Trend zu aufwändigeren Schönheitsoperationen oder die Unterdrückung der weichen, runden weiblichen Form macht zudem klar, wie stark der Einzelne durch Mode und Zeitgeist geprägt ist. So neigt man schnell dazu, sich selbst zu verurteilen und unglücklich zu sein, wenn man nicht dem angesagten Figurideal entspricht. Dass man von diesen Wertungen wegkommt und wieder seine individuellen Gaben sieht und nutzt, das ist ein zentrales Anliegen dieses gut verständlichen, locker geschriebenen Buches.

Hinterlassene Werke

Hinterlassene Werke

Briefwechsel des Königs ; 6: Briefe von d'Alembert an den König. 14

  • Author: N.A
  • Publisher: N.A
  • ISBN: N.A
  • Category:
  • Page: 254
  • View: 2183
DOWNLOAD NOW »

Wenn Zwänge das Leben einengen

Wenn Zwänge das Leben einengen

Der Klassiker für Betroffene - Erweitert und mit neuen Übungen - Zwangsgedanken und Zwangshandlungen

  • Author: Nicolas Hoffmann,Birgit Hofmann
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3642353525
  • Category: Psychology
  • Page: 159
  • View: 1893
DOWNLOAD NOW »
Wenn Zwänge das Leben einengen Zwangsgedanken und Zwangshandlungen können das Leben völlig lähmen oder ersticken. Von Angst- oder Ekelgefühlen getrieben, sieht sich der Betroffene gezwungen, die schrecklichsten Gedanken zu denken oder die unsinnigsten Handlungen auszuführen. So kommt es zu endlosen oder zeitraubenden Kontrollen, etwa ob die elektrischen Geräte ausgeschaltet sind. Oder der Betroffene verbringt sehr viel Zeit damit, seine Hände von vermeintlich gefährlichen Bakterien zu befreien. Ursachen, Behandlungsmethoden und Möglichkeiten der Selbsthilfe Die Autoren zeigen in ihrem Buch, wie Zwangserkrankungen entstehen, welche Formen von Zwangserkrankungen es gibt, welche Möglichkeiten die moderne Psychotherapie bietet, sich allein oder mit Unterstützung eines Therapeuten von diesen lästigen Ritualen zu befreien, wie man als Angehöriger seinem Partner helfen kann. Geschrieben für Zwangskranke und ihre Angehörigen, für Therapeuten und Berater, die dieses Buch ihren Klienten empfehlen können, sowie für alle Interessierte. Der Klassiker für Betroffene – erweitert und mit neuen Übungen

Kritische Theorie und Kapitalismus

Kritische Theorie und Kapitalismus

Die jüngere Kritische Theorie auf dem Weg zu einer Gesellschaftstheorie

  • Author: Christian Ludwig
  • Publisher: Springer-Verlag
  • ISBN: 3658002093
  • Category: Social Science
  • Page: 375
  • View: 483
DOWNLOAD NOW »
Der Kapitalismus in Deutschland befindet sich in einem Wandlungsprozess. Mit der Globalisierung und Öffnung neuer Wirtschaftsräume und Kapitalmärkte verbreiten sich auch unterschiedliche Krisentendenzen. Dies gilt besonders für die aktuelle politische und ökonomische Situation, die im Herbst 2008 als Finanzmarktkrise begann und inzwischen zu einer allgemeinen Wirtschaftskrise geworden ist. Christian Ludwig knüpft mit seiner theoretischen Neuorientierung an die Kritische Theorie an. Anhand einer Rekonstruktion ihrer wesentlichen Entwicklungsphasen überprüft der Autor die Bedeutung und die Plausibilität ihres Kapitalismusbegriffs. Durch die anschließende Gegenüberstellung von Kritischer Theorie und soziologischer Theorie zeigt er, welche Potenziale der Kritischen Theorie zur Weiterentwicklung der soziologischen Theorie genutzt werden können.

An der Wolga will ich bleiben

An der Wolga will ich bleiben

Bilder einer versunkenen Welt

  • Author: Helmut Höfling
  • Publisher: epubli
  • ISBN: 3844252037
  • Category: Fiction
  • Page: N.A
  • View: 7886
DOWNLOAD NOW »
Dieser Roman schildert das Schicksal der Wolgadeutschen von 1763 bis kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, also fast zweieinhalb Jahrhunderte lang über mehrere Generationen. Hunderttausende Männer, Frauen und Kinder haben das weite Land an der Wolga besiedelt und urbar gemacht und den Boden mit ihrem Schweiß und Blut getränkt. Doch die Saat, die sie gesät, haben am Ende andere geerntet. „An der Wolga will ich bleiben“, ist das Schicksalsbuch dieser Menschen, die alle mit ihrem Leben und ihrer Liebe, mit ihrem Leiden und ihrem Tod daran mitgeschrieben haben. Ist ihre einst blühende Welt auch durch Hass und Terror auf immer versunken, sie selbst bleiben auf ewig unvergessen. – Die hessischen Auswanderer, die 1766 dem Aufruf der Zarin Katharina der Großen folgen, um brachliegende Steppengebiete in Russland zu besiedeln, werden bitter enttäuscht, als sie entgegen den verlockenden Versprechungen nur Wildnis vorfinden. Es fehlt an allem. Jahre vergehen, bis sie die Öde in Ackerland verwandelt haben, und auch dann werden sie immer wieder zurückgeworfen durch räuberische Überfälle nomadisierender Reiterhorden sowie durch die Mordbrenner des Räuberhauptmanns und falschen Zaren Pugatschew. Was sie unter der Knute des Zaren erleiden, setzt sich danach unter dem Terror der Roten fort, als die Bolschewisten unter Lenin und Stalin ihr Regime errichten: Neid und Repressalien, Mord und Totschlag, Hungersnöte und Enteignung, Vertreibung und Vernichtung im GULag. – Erzählt wird das alles weitgehend durch die Lebenswege der Nachkommen von Georg Schrenk, einem abenteuerlustigen Tuchmachergesellen aus Gera, und Hildegard Orner, der ältesten Tochter hessischer Auswanderer. Der Roman ist nicht nur ein bewegendes Gesamtbild der Wolgadeutschen, sondern zugleich auch ein Spiegelbild der russischen Geschichte der letzten beiden Jahrhunderte.

Alles ist Spiel

Alles ist Spiel

zur Geschichte der Auseinandersetzung mit einer Utopie der Moderne

  • Author: Jörg Neuenfeld
  • Publisher: Königshausen & Neumann
  • ISBN: 9783826029844
  • Category: Civilization, Modern
  • Page: 212
  • View: 8188
DOWNLOAD NOW »
Die Moderne erliegt seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert in immer stärkerem Maße der Faszinationskraft des Spiels, die sich nicht zuletzt in der modischen, aber indifferenten Formel ausdrückt: "Alles ist Spiel." Die Spielkategorie dient dabei als Grundlage für die Selbstbeschreibungen moderner Gesellschaften. Ihr wird nichts Geringeres zugemutet, als eine sich ausdifferenzierende und unübersichtliche Lebenswelt in ihrer Gesamtheit zu beschreiben und noch einmal in den Griff zu bekommen. Diese Hoffnung auf gelingende Selbst- und Weltbemächtigung angesichts moderner Entfremdungserfahrungen findet sich bereits am Anfang der ästhetischen Begründung des Spielbegriffs um 1800. Dieser gewinnt seine herausragende Bedeutung gerade in Verbindung mit Identitätsstiftungsproblemen in der Moderne. Im und mit dem Spiel soll eine punktuelle Freiheitserfahrung und gelingende Ich-Konstitution erreicht werden, die Voraussetzung für ein geglücktes Weltverhältnis ist. Diese Utopie des Spiels, die ein unentfremdetes Leben verspricht, ist unlösbar mit seiner begrifflichen Erfolgs-geschichte verbunden. Die stets wiederkehrende Aktualisierung des emanzipatorischen Po-tentials macht aus dem Spielbegriff eine wichtige ideengeschichtliche Klammer, die wesentliche Konzeptionen des späten 18. Jahrhunderts noch mit Theorien der Postmoderne verbindet.